<>

Gamescom 2019

Events

Gamescom 2019 Recap: TT Isle of Man 2

Das Isle-of-Man-Tourist-Trophy-Rennen, kurz TT Isle of Man, ist wohl das bekannteste Motorradrennen der Welt und gilt als eines der schwierigsten. Mit Geschwindigkeiten von über 300 km/h winden sich die Biker auf der 60 Kilometer langen Snaefell-Mountain-Rennstrecke über die engen Straßen der Isle of Man. 250 Kurven müssen die Biker auswendig kennen. Mit “TT Isle of Man 2” von KT Racing soll 2020 dieses anspruchsvolle Rennen auch für Spielefreunde erlebbar gemacht werden.

Die Ambitionen für die Fortsetzung sind dabei hoch. Zusätzliche Strecken und Bikes, neue Features und strategische Entscheidungen sollen den Realismus des Spiels erhöhen. Mithilfe einer englischen Software wird der echte Strecken Nachbau inklusiver Orientierungspunkte wie Häuser ermöglicht. Das gibt jungen Bikern die Möglichkeit Brems- und Beschleunigungs-Punkte anhand von Gebäuden zu lernen.

Mit zahlreichen Features, welche den Realismus fördern sollen, kommen auch neue Herausforderungen auf die Fahrer zu. Neben Boxenstopps sind ebenfalls Temperaturen von Motor und Reifen hinzugefügt worden. Auch das Wetter im Allgemeinen hat in der Fortsetzung einen starken Einfluss auf das Spielerlebnis. So erhitzt der Motor bei warmen Temperaturen beispielsweise schneller. Auch die Tankfüllung beeinflusst das Rennen. Je leerer der Tank ist, desto leichter ist das Bike. Ergo kann der Spieler schneller über die Strecken heizen. Ebenfalls wurde die Physik der Motorräder aufgrund der Reaktionen der Community erneuert. Mit Tools wie der automatischen Bremse für Anfänger, soll der Einstieg ins Spiel erleichtert werden.

Managing zwischen den Rennen und strategische Entscheidungen sind ebenfalls neu ins Spiel integriert worden. So hat der Spieler zwischen den Rennen beispielsweise die Möglichkeit sein Rennen selbst auszuwählen. Dabei gebe es laut der Entwickler bestimmte Rennen, die mehr Geld geben als andere. Daher erfordere es ein gewisses Maß an Strategie vom Spieler, seine Rennen auszuwählen. Mit einem Test-Areal können erstmalig Änderungen am Bike außerhalb von Rennen ausgetestet werden, bevor es damit in den Wettkampf geht.

Mit 30 historischen Bikes kann der Spieler den anfänglichen Spuren der Rennserie folgen. Im Karriere-Modus finden sich entsprechend Challenges für die historischen Bikes. Da die Entwickler von KT Racing noch mitten in der Entwicklung sind, steht ein genaues Release Datum für das kommende Jahr noch nicht fest.

Redakteur und Moderator bei MotekGames seit April 2019.