<>

Hier Kaufen!

Mario Kart 8 Review (WiiU)

Games Review Review Games WiiU
9.1

Genial

Endlich ist es wieder so weit. Mario und seine Freunde schwingen sich auf die Boliden und fahren um die Wette. Ein Hauch von Nostalgie: Wie viele Freundschaften haben schon durch Mario Kart gelitten? Kurz vor dem Ziel ein blauer oder roter Panzer und der Zweitplatzierte zieht noch davon. Ob Mario Kart hier weiterhin ein Glücksspiel ist oder Nintendo die Items ein wenig abgeschwächt hat erfahrt ihr in unserem Bericht.

Nachdem der Vorgänger auf der Wii auf Grund der schlecht ausbalancierten Items nicht bei allen beliebt war, kam die Befürchtung auf, dass Mario Kart 8 dort weiter macht, wo die Wii- Version aufhörte. Hier können wir alle beruhigen. Die Items sind deutlich fairer und bietet nicht mehr so eine übermächtige Angriffsfläche wie zuvor. Wird man nun getroffen, geht das Geschehen schneller weiter und man verliert nicht mehr soviel Zeit. Zudem ist es nun leichter Items abzuwehren. Neben der bekannten Variante einen roten Panzer mit einem grünen abzuwehren, gibt es ein neues Item, welches auch blaue Panzer abwehren kann. Jedoch bekommt man die „Super-Hupe“ nicht jede Runde, sodass es weiterhin spannend bleibt. Trotz der ganzen Verbesserungen heißt es nicht, dass es nicht mehr Situationen geben wird, wo ihr kurz vor dem Ziel einen Panzer gegen das Kart geschleudert bekommt und ihr die Spitzenposition abtreten müsst. Dies würde auch nicht den Zweck eines Mario Karts entsprechen, denn die Items spielen im Mario Kart Universum eine große Rolle. Lediglich ist es nun seltener und man hat als Opfer mehr Möglichkeiten die Gegner abzuwimmeln.

Auch wirken sich Fahrfehler anders aus als in früheren Teilen der Spielserie. Ganz klar wird hier das driften belohnt. Wer nicht driften kann, wird auf schwierigen Strecken und Online nicht zu sagen haben. Abdriften ins Grün oder in den Sand bremsen den Spieler deutlich mehr aus als in vorherigen Teilen. Dafür braucht Lakitu nicht mehr so lange, wenn jemand euch von der Strecke abdrängt und ihr in den Abgrund hinunter brettert. Bei Mario Kart 8 geht es deutlich schneller weiter, und man verliert kaum Zeit und den damit verbundenen Anschluss ans Fahrerfeld.

Das Hauptmenü ist für Veteranen der Serie ein bekanntes Vergnügen. Es wird auf Spielereien verzichtet und erfüllt so seinen Zweck. Zu Anfang stehen euch 16 Fahrer zur Verfügung. Im weiteren Spielverlauf könnt ihr noch 14 Charaktere freischalten. Aber nicht nur Charaktere könnt ihr euch erspielen, sondern auch einzelne Fahrzeugteile. Vor dem Rennen könnt ihr euch ein fahrbaren Untersatz individuell wie in Mario Kart 7 nach eurem Belieben aus einzelnen Teilen zusammenbauen. Damit wird für Abwechslung gesorgt, und es macht Spaß sich aus vielen verschiedenen Teilen den perfekten Racer zu bauen.

Ferner liefert der Online Modus diesmal auch ein ruckelfreies Vergnügen. Hier hat Nintendo merklich geschraubt. Auch ist es nun einfacher Lobbys oder anderen Spielen beizutreten. Hier verzichtet Nintendo auf Freundecodes und schafft endlich den Sprung ins 21. Jahrhundert des Online Gaming.

Bei der Streckengestaltung spielt Mario Kart 8 förmlich mit den Muskeln. Alle der insgesamt 32 Strecken sind bis ins letzte Detail perfekt designet. Ohne zu Übertreiben fällt kein Kurs ab und zeigt geradezu wie viel Liebe zum Detail ins Spiel gesteckt worden ist. Auch grafisch ist Mario Kart 8 wohl das schönste Spiel auf der Wii U. Im Ein- bis Zweispieler-Modus läuft das Spiel in 720p mit butterweichen 60 FPS und bei drei bis vier Speielrn mit 30 FPS. Nintendo hat das Spiel bis zum Gehtnichtmehr optimiert. Außerdem ist das Spiel für Mario Kart Fans ein Augenschmaus. Zwar sieht man, dass es bei manchen Texturen hapert und manche Sachen eher rudimentär gestaltet worden sind, doch dafür weiß das Gesamtbild mehr als zu überzeugen. Ich saß nicht oft vor dem Fernseher und habe über ein Wii U Spiel gestaunt, wie zuletzt bei Ryse oder Killzone Shadow Fall.

Jede Medaille hat zwei Seiten. Obwohl Nintendo mit Mario Kart soviel richtig macht, gibt es auch Sachen, wo man sich die Haare raufen könnte. Trotz des Potenzials, welches der achte Teil des Fun Racers Online bietet, gibt es keine Sprach-Chat Funktion bei globalen Rennsessions. Dafür kann man in der Spiellobby mit Freunden reden. Auf der Strecke verstummt das Mikrofon leider wieder. Warum? Die Antwort weiß nur Nintendo, denn gerade Mario Kart bietet sich für so eine Funktion gerade an.

Des Weiteren bietet Nintendo keine Funktion an, das Gamepad im Multiplayer als zusätzlichen Bildschirm zu benutzen. Das Gamepad spiegelt das TV Bild eins zu eins ab. Hier hätte man besonders im Zweispieler-Modus eine solche Funktion erwartet. So muss man man trotzdem mit dem Splitscreen leben, obwohl auch hier das Gamepad für so eine Funktion perfekt geeignet ist.

Zudem wurde der Battle-Modus verschlimmbessert. Die genialen Kampfarenen wurden durch die normalen Strecken ersetzt. Der Sinn dahinter? Weiß wieder nur Nintendo selbst. Denn gerade die Arenen haben den Modus ausgemacht, so konnte man in individuell gestalteten Kursen dem Gegner auflauern oder Taktiken ausdenken. Leider wirkt das Verlagern von diesem Modus auf die normalen Level, wie aufgesetzt und wirkt wie ein normales Rennen nur mit 3 Leben. Weiterhin negativ aufgefallen ist, dass besiegte Spieler als Geister mitwirken und immer noch Items einsetzen dürfen. So können diese das Ergebnis in eine gewisse Richtung lenken. Sollte nicht eigentlich immer der beste Gewinnen? Wieso dürfen dann die Verlierer noch mitspielen? Fragen über Fragen, aber die Antwort weiß nur Nintendo.

Dennoch ist Mario Kart 8 für mich persönlich der beste Teil der Serie. Das Fahrgefühl ist besser, und es kommt mehr auf die Fähigkeiten des Spielers an als auf den Zufall und den Items der Gegner. Wer die Strecken nicht verinnerlicht und das Driften gut beherrscht hat in höheren Gefilden nichts zu melden. Weiterhin ist der Online Modus nun brauchbar und bietet eine gelungene Abwechslung für die Spieler. Jedoch gibt es immer noch fragwürdige Entscheidungen bezüglich des Sprach-Chats und anderen Kleinigkeiten. Dafür wissen die Strecken und die technische Seite von Mario Kart mehr als zu überzeugen. Darum ist Mario Kart 8 für alle Besitzer einer Wii U ein absoluter Pflichtkauf. Sofort zuschlagen!

Fazit

Mario Kart 8 ist für mich persönlich der beste Teil der Serie. Das Fahrgefühl ist besser, und es kommt mehr auf die Fähigkeiten des Spielers an als auf den Zufall und den Items der Gegner. Wer die Strecken nicht verinnerlicht und das Driften gut beherrscht hat in höheren Gefilden nichts zu melden. Weiterhin ist der Online Modus nun brauchbar und bietet eine gelungene Abwechslung für die Spieler. Jedoch gibt es immer noch fragwürdige Entscheidungen bezüglich des Sprach-Chats und anderen Kleinigkeiten. Dafür wissen die Strecken und die technische Seite von Mario Kart mehr als zu überzeugen. Darum ist Mario Kart 8 für alle Besitzer einer Wii U ein absoluter Pflichtkauf. Sofort zuschlagen!
9.1

Genial