<>

Gamescom 2016

Events

Fortsetzung folgt: 16 minutes gamescom fame

Nach erfolgreicher Premiere im vergangenen Jahr startet die gamescom 2016, offen für alle vom 18. bis 21. August, erneut die Aktion, bei der sich Musiker, DJs, Tänzer und Poetry Slammer für einen Auftritt auf der gamescom bewerben können. Passend zur Jahreszahl 2016 trägt die aktuelle Aktion den Namen “16 minutes gamescom fame”. Seit dem 20. Mai sind die jungen Kreativen aufgefordert, sich mit einem Song, einer Performance oder einem Poetry Slam über die Social Media Kanäle der gamescom zu bewerben. Wer die Community von seiner Einsendung überzeugen kann, erhält die Möglichkeit auf Europas größtem Event für Computer- und Videospiele – 2015 besuchten insgesamt 345.000 Besucher aus 96 Ländern die gamescom – vor einem internationalen Publikum aufzutreten. Zusätzlich gehen alle Gewinner in das Rennen um einen Auftritt auf dem gamescom city festival (19. bis 21. August), das im vergangenen Jahr zusätzlich 150.000 Besucher anlockte. Hier geht es zu “16 minutes gamescom fame”.

Im vergangenen Jahr bewarben sich über 50 Musiker, DJs und Poetry Slammer um‚15 minutes gamescom fame‘ auf der gamescom. Die Gewinner absolvierten insgesamt über 20 Auftritte auf der social media stage der gamescom und begeisterten tausende Besucher. Den Auftritt auf dem gamescom city festival ergatterten sich die Band Smashbrothers sowie die DJ-Newcomer armed nation.

Die Bewerbungsfrist für die diesjährige Aktion “16 minutes gamescom fame” endet am 19. Juni 2016, 23:59 Uhr.

Motek ist Chefredakteur und Gründer dieses Online-Gaming Magazin. 2013 Gründete er im Rahmen seiner Ausbildung das Gaming TV & Online Magazin G-activity, das heutige MotekGames und MotekTV. Motek ist Leidenschaftlicher Gamer, zockt gerne Sport und Simulationsspiele und ist begeisterter Fußball-Fan.

Schreib ein Kommentar

Your email address will not be published. Required fields are marked *

You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

*