Home Artikel Pokémon Legenden: Arceus – Release, Trailer und alles zum Spiel

Pokémon Legenden: Arceus – Release, Trailer und alles zum Spiel [UPDATE]

Im Februar 2021 präsentierte uns die The Pokémon Company im Rahmen der Pokémon Presents den nächsten Teil der Pokémon-Reihe und soll schon 2022 erscheinen. Mit dem Rollenspiel Pokémon-Legenden: Arceus will Entwickler Game Freak einen komplett neuen Ansatz wagen. Trotz neuem Open World-Ansatz bleibt sich die Pokémon-Reihe treu und bleibt beim altbewährten Spielprinzip, in der offenen Spielewelt fangen wir weiterhin unser Taschenmonster mit Pokébällen und tragen mit ihnen in einem rundenbasierten Kampfsystem Kämpfe aus.

Der Ankündigungstrailer bietet uns einen ersten Vorgeschmack auf das, was uns erwartet.

Release: Wann erscheint Pokémon Legenden: Arceus?

Ende Mai 2021 gab Game Freak und Nintendo bekannt, dass das Rollenspiel Pokémon Legenden: Arceus am 28. Januar 2022 für die Nintendo Switch erscheint.

Welche Editionen des Spiels erscheinen?

Im Gegensatz zu den vergangenen Teilen erscheint Pokémon Legenden: Arceus nur in Form einer Edition.

Worum geht es im neuen Teil?

Pokémon-Legenden: Arceus spielt in der Hisui-Region, einem fiktiven mittelalterlichen Vorläufer der Sinnoh-Region, wo auch die Handlungen der Vorgängerspiele Pokémon Diamant und Perl und deren Remake Pokémon Strahlender Diamant und Leuchtende Perle stattfinden. Jedoch spielt die Handlung in Arceus eine lange Zeit vor Diamant und Perl. Das Spielprinzip bleibt im neuesten Teil jedoch ähnlich, auch hier schlüpfen wir in die Rolle eines jungen Protagonisten, wo er den Pokémon-Professor des Dorfes Jubeldorf trifft und sein erstes Pokémon erhält. Darauf werden wir in die Wildnis der Hisui-Region gesendet, um Pokémon zu fangen und den ersten Pokédex der Region zu erstellen.

Da Arceus viele Jahrhunderte bevor die Menschen im Einklang mit dem Pokémon leben spielt, sind diese kleinen Monster eher noch unzähmbare Geschöpfe, die komplett unerforscht sind. Doch dies soll sich ändern, weshalb wir als Teil der sogenannten Galaktik-Expedition die Region mit ihrer unterschiedlichen Fauna erforschen.

Wie sieht das Spiel aus?

Auch wenn die Hisui-Region kein komplett neues Gebiet ist, wird sie nur wenige Erinnerungen an die uns bekannte Sinnoh-Region aus der vierten Generation wecken. Die Hisui-Region ist deutlich naturbehafteter als Sinnoh und beinhaltet sehr traditionelle Werte des feudalen Zeitalters. Im Video sehen wir weite Felder und Wiesen auf denen sich, wie schon in Pokémon Schwert und Schild etliche Pokémon tummeln. Die Menschen hingegen sind in kleineren Dörfern beheimatet, anders als wir es aus der Sinnoh-Region kennen. Im Zentrum dieser Region befindet sich eine riesige Bergkette, ähnlich wie wir dies aus den Editionen Diamant, Perl und Platin kennen, um den bekannte Kraterberg schmiegen sich wiederum die unterschiedlichen Öko-Systeme, die die Region zu bieten hat an.

Welche Charaktere und Fraktionen sind im Spiel zu finden?

Im Spiel treffen wir auf verschiedene Charakter zum Beispiel auf unseren Professor Laven, auf unseren Expeditionsleiter Denboku und auf unsere Kommandantin Zelestis. Zudem werden wir in der Hisui-Region Mitglieder drei unterschiedlicher Fraktionen antreffen.

Darunter die die Mitglieder des Diamant-Clan die sich verschrieben haben, einem besonderen Pokémon zu dienen, vermutlich Dialga. Auch die Mitglieder des Perl-Clan sind in der Region anzutreffen, die sich auch verschieben, haben einem besonderen Pokémon zu dienen, vermutlich Palkia. Die dritte Fraktion die wir in der Hisui-Region antreffen ist die Ginkgo-Gilde, die aus reisenden Händlern besteht und uns somit alles anbieten können, was wir für unsere Abenteuer benötigen.

Wie schon seit einigen Spielen de Reihe haben wir auch in Arceus die Wahl zwischen einer Protagonistin oder einem Protagonisten, Lumia und Lumius.

Anders wie in den Editionen Diamant, Perl und Platin werden wir keine klassischen Arenaleiter antreffen. Stattdessen treffen wir die sogenannten Wächter, die sich in jedem Gebiet befinden und sich um ein besonderes Pokémon, das als königlich gilt kümmern. Erst wenn wir die jeweiligen Wächter Yona, Topin, Susuki und Hinatsu im Gebiet besiegen können wir uns dem wildgewordenen königlichen Pokémon, das im Gebiet angesiedelt ist stellen.

Welche Starter-Pokémon gibt es diesmal?

Auch in Pokémon Legenden: Arceus dürfen wir uns zu Beginn eines von drei Starter-Pokémon aussuchen. Jedoch gibt es hierbei eine kleine Besonderheit: Bei den Starter Pokémon handelt es sich nicht um die bekannten Pokémon Chelast, Panflam und Plinfa, sondern um Starter-Pokémon aus verschiedenen Generationen.

Das erste das zur Auswahl steht ist Feurigel, ein Pokémon vom Typ Feuer das seit der zweiten Spielgeneration (Pokémon Gold, Silber, Kristall) existiert und ein Starter-Pokémon aus der Johto-Region ist. Es ist die erste Entwicklungsstufe von Igelavar und Tornupto.

Das zweite ist Bauz, ein Pokémon vom Typen Pflanze und Flug das seit der siebten Spielgeneration (Pokémon Sonne, Mond) existiert und ein Starter-Pokémon aus der Alola-Region ist. Es ist die erste Entwicklungsstufe von Arboretoss und Silvarro.

Das dritte ist Ottaro, ein Pokémon vom Typ Wasser das seit der fünften Spielgeneration (Pokémon Schwarz, Weiß) existiert und ein Starter-Pokémon aus der Einall-Region ist. Es ist die erste Entwicklungsstufe von Zwottronin und Admurai.